Um den Cabo Cope werden Grundstücke für die Landwirtschaft gerodet. Foto: Archiv

Reinigung oder Sabotage

Águilas – sg. Ein Bagger hat sich vergangene Woche im Regionalpark Cabo Cope in Calabardina zu schaf...

Águilas – sg. Ein Bagger hat sich vergangene Woche im Regionalpark Cabo Cope in Calabardina zu schaffen gemacht und auf einer 170 Meter langen und acht Meter breiten Fläche die gesamte Pflanzendecke herausgerissen, wie die Zeitung „La Verdad“ berichtet. Anwohner alarmierten die Polizei, die den Bagger stoppte. Bei der Aktion handelte es sich um eine illegale Rodung an der Calle Torre de Cope. Weder das Rathaus von Águilas noch das Umweltamt der Landesregierung hatten eine Genehmigung erteilt. Das Grundstück gehört der Immobilienabteilung einer Bank. Der Grund für den Einsatz des Baggers soll nach Angaben der Umweltagenten die Reinigung des Gebiets gewesen sein, in dem Bauschutt und Müll illegalerweise abgeladen wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare