Die Strände von Carboneras sind bei Badegästen beliebt. Foto: Greenpeace

Schmutziger Biodiesel

Carboneras – sg. Das nationale Institut für Toxikologie (INT) hat die Abwässer, die vermutlich aus d...

Carboneras – sg. Das nationale Institut für Toxikologie (INT) hat die Abwässer, die vermutlich aus der Ölraffinerie und Station für Biodiesel des Unternehmens FJ Sánchez Sucesores SAU in Carboneras stammen, analysiert und ist zu einem wenig erfreulichen Ergebnis gekommen. Dem Gutachten zufolge handelt es sich um umweltverschmutzende Stoffe, die erheblichen Schaden anrichten und je nach Menge ein gesundheitliches Risiko für den Menschen darstellen können. Die Abwässer dürften unter keinen Umständen ins Wasser gelangen, sondern müssten aufgearbeitet werden, so die Sachverständigen des INT. Gesundheitsrisiko besteht Untersucht wurden drei Wasserproben, die die Guardia Civil im April 2018 entnahm, nachdem der Geschäftsführer des Wasserversorgers Acuamed bei der Guardia Civil Anzeige erstattet hatte. Durch die Wand der Entsalzungsanlage war in großen Mengen eine zähflüssige, schwarze Flüssigkeit gesickert. Nur wenige Monate später kam es im Oktober zu weiteren Vorfällen. Wieder waren ölige Abwässer aufgetreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare