45 Anzeigen in neun Jahren wegen zu lauter Musik. Foto: Murciaturistica

Sechseinhalb Jahre für laute Musik

Mazarrón – sg. Die Besitzer des Hotels Playa Grande in Puerto de Mazarrón müssen sich vor dem Amtsge...

Mazarrón – sg. Die Besitzer des Hotels Playa Grande in Puerto de Mazarrón müssen sich vor dem Amtsgericht in Murcia wegen Lärmbelästigung verantworten. Der Staatsanwalt forderte für die drei Angeklagten jeweils sechseinhalb Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe von 9.000 Euro. Vier Bewohner in der Nachbarschaft des Hotels erstatteten in der Zeit von 2003 bis 2012 insgesamt 45 Anzeigen wegen lauter Musik. Zudem belegten ärztliche Bescheinigungen, dass sie wegen der kontinuierlichen Ruhestörung unter Stress, Angstzuständen und Depression litten. Die Betroffenen wendeten sich auch an den Ombudsmann. Die Polizei stellte in mehreren Fällen fest, dass die Lautstärke der Musik in dem Hotel Playa Grande die Grenzwerte überschritt. Der Staatsanwalt forderte zudem eine Entschädigung in Höhe von 48.000 Euro für die Opfer. Gegen die drei Besitzer des Hotels soll ein Berufsverbot von viereinhalb Jahren verhängt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare