Vier Kajaks mit Hunden an Bord vor der Küste von Puerto de Mazarrón.
+
Strandurlaub mit Hund an der Costa Cálida: In Mazarrón darf der Hund nicht nur baden.

Urlaub mit Hund

Strandurlaub an der Costa Cálida: Wo es dem Hund am besten gefällt

  • Sandra Gyurasits
    VonSandra Gyurasits
    schließen

An der Küste der Region Murcia sind sechs Hundestrände ausgewiesen. Mit drei Buchten stellt sich Mazarrón als am hundefreundlichsten dar, nicht nur, weil Baden erlaubt ist.

Mazarrón – Wenn Sie mit Ihrem Hund in Spanien Urlaub machen und ihn fragen würden, wohin der Ausflug heute gehen soll, und er antworten könnte, würde er Mazarrón an der Costa Cálida vorschlagen. Die Küstengemeinde scheint die hundefreundlichste der Region Murcia zu sein. An der 274 Kilometer langen murcianischen Küste finden sich sechs ausgewiesene Hundestrände, allein drei davon in Puerto de Mazarrón, die Playas Cobaticas, El Gachero und Las Moreras.

Auch in Andalusien an der Costa del Sol dürfen Hunde baden gehen. Genauso gibt es an der Costa Blanca Buchten, in denen Hunde willkommen sind.

Mazarrón
Fläche318,7 km²
Höhe55 m
Bevölkerung31.562 (2018) Instituto Nacional de Estadística
ProvinzMurcia

Las Moreras in Mazarrón zählt dabei zu den beliebtesten Buchten bei Hund und Halter. Der 500 Meter lange und 60 Meter breite Strand mit grobem Sand ist nach einem 20-minütigen Spaziergang von Bolnuevo aus zu erreichen und gilt als nicht zu überlaufen. Nach Angaben des Rathauses von Mazarrón wird er täglich gereinigt. Regelmäßig werden Proben genommen und auf Parasiten untersucht.

Strandurlaub mit Hund an der Costa Cálida: Einfach Baden oder einen Bootsauflug mit Hund unternehmen

Die Playa El Gachero nahe des Hafens ist steinig und deshalb bei Badegästen weniger beliebt. Dafür bietet sie mäßigen Wellengang und klares Wasser. Die naturbelassene Bucht Las Cobaticas liegt zwischen Bolnuevo und Percheles. Wegen einer Mischung aus Kieselsteinen und Schotter sowie eines nicht ganz einfachen Zugangs ist die Playa meist wenig besucht.

Mazarrón hat für Hund und Halter mehr als Strände zu bieten. Erst kürzlich organisierte das Rathaus gemeinsam mit der Tierschutzorganisation Aproama und der Segelschule Grímpola den ersten Kayak-Ausflug mit Hund an Bord. 20 Frauchen und Herrchen nahmen mit ihren Vierbeinern teil und paddelten an der Playa de La Isla entlang.

Strandurlaub mit Hund an der Costa Cálida: Am Mar Menor heißt es „Wir müssen draußen bleiben“

In Águilas sind die Playas de la Cañada del Negro und Cala Mijo als Hundestrände ausgewiesen, die sich zwischen dem Sporthafen Puerto Deportivo Juan Montiel und Calarreona befinden. Die felsige und steinige Bucht Cañada del Negro ist weniger beliebt bei Mensch und Hund. Der 20-minütige Fußweg zur Cala Mijo lohnt sich dagegen. Dort erwartet Vier- und Zweibeiner eine 60 Meter lange Bucht mit feinem dunklen Sand.

Cartagena verfügt über nur einen Hundestrand zwischen Isla Plana und La Azohía. An der Playa de la Calera können sich Hund und Halter auf 1.600 Metern Länge austoben. Das Rathaus kündigte an, nach weiteren geeigneten Buchten zu suchen. Voraussetzung ist allerdings, dass der Hundestrand nicht an einer Promenade liegt, nicht an einen gut besuchten Badestrand grenzt oder sich in einem Schutzgebiet befindet. Zudem sollten Hundebuchten schwer zugänglich sein. Das Mar Menor erfüllt keine diese Bedingungen und bleibt Sperrgebiet für Bello.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare