Am Wochenende wurde die Polizeipräsenz auf Murcias Straßen verstärkt. Foto: Policía Murcia

Straßenkämpfe in Murcia

In der Innenstadt von Murcia liefern sich derzeit radikale Gruppen unterschiedlicher Ideologie gewal...

In der Innenstadt von Murcia liefern sich derzeit radikale Gruppen unterschiedlicher Ideologie gewalttätige Auseinandersetzungen. Am 22. Januar war eine 19-jährige Frau vor dem Lokal La Boca del Lobo, das hauptsächlich von Anhängern der rechten Szene aufgesucht wird, von einer Gruppe von zwölf Personen zusammengeschlagen worden. Die Angreifer gelten als Mitglieder der linksextremen Seite. Das Opfer bezeichnete sich selbst als Spanierin und Patriotin und die Täter als Antifaschisten. Nach dem Übergriff wurden Gegenattacken der Rechtsextremen befürchtet. Die Polizei setzte 100 Beamte der Spezialeinheiten zur Prävention von Gewalt aus Murcia und Madrid ein. Barbesitzer gaben ihrem Personal die Anweisung, sich in dem Lokal einzuschließen, sollte es zu Gewaltakten kommen. Andere Bars schlossen ihre Geschäfte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare