Am Limit: Hospital Santa Lucía in Cartagena. Foto: Rathaus

25 Todesfälle in der Region Murcia

Murcia – sg. In der Region Murcia sind bis heute, 30. März, 25 Menschen an Covid-19 gestorben, wie d...

Murcia – sg. In der Region Murcia sind bis heute, 30. März, 25 Menschen an Covid-19 gestorben, wie das Landessgesundheitsministerium bekannt gab. Allein 15 Todesfälle wurden in den Altenheimen der Region gezählt. Bei 897 Personen fiel der Test auf das Coronovirus positiv aus. Davon befinden sich 632 in häuslicher Quarantäne, 265 Patienten werden in Krankenhäusern behandelt, 57 befinden sich auf einer Intensivstation. Die gute Nachricht: Bisher haben insgesamt 48 Patienten die Krankenheit überstanden und wurden gesund entlassen. Landesgesundheitsminister Manuel Villegas (PP) rechnet mit einem Höhepunkt von Ansteckungen und Todesfällen in zehn bis zwölf Tagen. Murcia sei eine der letzen Regionen Spaniens, in der sich das Virus begann auszubreiten. Der Bürgermeister von Mazarrón Gaspar Miras (PSOE) gab am Samstag, 28. März, bekannt, dass sich in Mazarrón und Puerto de Mazarrón acht Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare