195 Flüchtlinge gerettet

0
224
Regelmäßig werden Immigranten bei ihrer gefährlichen Reise von Afrika nach Europa gerettet. Foto: CSN-Archiv

Málaga – mit. Insgesamt 195 Flüchtlinge sind am späten Samstagabend von den Rettungseinheiten der Küstenwache „Salvamento Marítimo“ gerettet worden. Die Flüchtlinge haben versucht, das Alborán-Meer auf fünf Bote aufgeteilt zu überqueren, um von Afrika nach Europa zu gelangen. Dabei wurden 164 Immigranten vor der Küste Málagas entdeckt und die übrigen 31 vor der Küste Almerías. Nach ihrer Ankunft in den Häfen von Málaga und Almería wurden sie vom Roten Kreuz in Augenschein genommen und untersucht. Alle Flüchtlinge schienen bei guter Gesundheit gewesen zu sein.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here