An die Urnen

0
82
La presidenta de la Junta, Susana Díaz,firma el decreto de disolución del parlamento y convocatoría de elecciones en Andalucía /08/10/2018- Foto: OPJA(GC). Fotografía oficial de la Junta de Andalucía, se pone a disposición solamente para su publicación por las organizaciones de noticias y/o para la impresión de uso personal por parte del sujeto (s) de la fotografía. La fotografía no puede ser manipulada de ninguna manera y no se puede utilizar en materiales comerciales o políticos, los anuncios, productos, promociones que de alguna manera sugieran aprobaciçón o respaldo de la Junta de Andalucía.

Spekulationen werden wahr: Die Landtagswahlen in Andalusien werden vorgezogen und zwar auf den 2. Dezember. Nur drei Monate früher, als sie regulär angestanden hätten. Die andalusische Präsidentin Susana Díaz (PSOE) wollte auf jeden Fall vermeiden, dass sie mit den spanischen Parlamentswahlen zusammenfallen, da auch auf nationaler Ebene eine vorzeitige Parlamentsauflösung immer wieder im Raum steht. Als Grund für die Verkürzung der Legislaturperiode hat Díaz eine mangelnde politische Stabilität ins Feld geführt, da ihr der bisherige Bündnispartner Ciuadadanos als Mehrheitsbeschaffer abhanden gekommen war.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.