Baubeginn für Verkehrsberuhigung

0
254
So soll die Alameda Principal nach dem Umbau aussehen. Grafik: CSN-Archiv

Málaga – nic. Am gestrigen Donnerstag haben die ersten Maßnahmen zum Umbau der Alameda Principal in Málaga begonnen, in dessen Zuge die äußeren Fahrbahnen in Fußgängerzonen umgestaltet werden und nur noch die mittleren für den Verkehrs erhalten bleiben sollen. Die andalusische Landesregierung, die für die Verkehrsberuhigung des nördlichen Teils der zentralen Allee zuständig ist, hat die noch offenen Fahrbahnen von der Calle Larios bis zum U-Bahn-Bauzaun vor der Calle del Mar für den Verkehr sperren lassen, um diesen Teil der Straße zur Fußgängerzonen umzuwandeln. Am selben Tag hat die Stadtverwaltung von Málaga im zentralen Bereich der Straße Schilder aufgestellt, die darauf hinweisen, dass auch hier demnächst die Bauarbeiten beginnen und der Privatverkehr, der seit den Bauarbeiten für die Metro nur noch in westlicher Richtung möglich ist, demnächst über die Avenida Agustiín Heredia umgeleitet wird.
Im zentralen Bereich wird es später fünf Fahrbahnen geben: in westlicher Richtung zwei für den Privatverkehr und eine für Busse und Taxis und in östlicher Richtung zwei für Busse und Taxis. Damit wird sich die Gesamtzahl an Fahrbahnen von einst elf auf mehr als die Hälfte reduziert haben. Nur noch ein Viertel der Straßenbreite wird für den Verkehr reserviert sein.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.