Bewegendes Zeitdokument

0
139

Ein düsteres Kapitel: Eindrücklich schildert die deutsche Autorin Monika Dahlhoff in ihrem Buch „Eine Handvoll Leben. Meine Kindheit im Gulag“ die Erlebnisse im Gulag, in das sie 1944 von russischen Soldaten verschleppt wurde. Dahlhoffs Geschichte ist kein Roman, sondern eine Biografie ihres Lebens. Sie hat ein wichtiges Zeitdokument geschaffen. Es ist keine leichte Kost. Die Autorin führt einen in ein dunkles Kapitel der deutschen Geschichte, über das nur selten gesprochen wird.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.