„Ein sagenhaft schönes Geschenk“

0
119

Flamenco und Leidenschaft als Romanstoff: Birgit Karwath präsentiert am 29. September in Costabella ihren Debutroman

Marbella – lk. Wo viel Geld da ist, gibt es auch immer Licht und Schatten. Da diese Faustregel zu Marbella passt, hat die deutsche Autorin Birgit Karwath ihren Roman Flamenco Blues dort angesiedelt. Birgit Karwath war neun Jahre lang als Flugbegleiterin unterwegs. Auch auf einem Kreuzfahrtschiff arbeitete sie eine Zeit lang. Im Moment lebt und arbeitet sie als freiberufliche Sprecherin in Baden-Württemberg, plant aber, demnächst an der Costa del Sol zu überwintern. Karwath hat einen Faible für Flamenco.

Im Chiringuito Aquí te quiero ver in Costabella stellt sie ihren Roman am 29. September um 19 Uhr vor (siehe Infokasten). „Das Buch ist in erster Linie ein Liebesroman mit Krimielementen und erotischen Aspekten“, sagt Karwath. „Der Roman spielt in Andalusien, Marbella und an der Ostsee.“ Eine Passage spiele in einem Restaurant am Meer in Marbella und auch für die Liebesszene hat sie die Stadt ausgewählt. Es gebe eine Szene in dem Buch, in der sie einem berühmten Schauspieler im Flugzeug begegne. Diese Situation habe es tatsächlich gegeben. Die weiteren Handlungen seien jedoch frei erfunden.

„Ich habe versucht, Gegenpole wie Flamenco und Blues, Ostsee und Andalusien einzubauen, um Brücken zu schlagen.“ Da sie alleinerziehend und berufstätig sei, habe sie das Buch mit Unterbrechungen innerhalb von etwa zwei Jahren in Lindenberg im Allgäu geschrieben. Auf die Frage, ob sich in der Geschichte denn auch ihr Lebensprinzip widerspiegle, antwortet die Autorin, dass sie selbst im Moment an einem Wendepunkt stehe und sich frage, weshalb sie ständig auf einen späteren Augenblick warten soll. Sie träume davon, irgendwann in Spanien überwintern zu können. Im Trubel leben, möchte sie allerdings nicht, da sie als Künstlerin Ruhe und Abgeschiedenheit brauche. Im Moment schreibt Karwath Kurzgeschichten. Sie habe auch schon mit einer größeren Geschichte angefangen, die sie nun jedoch auf Eis habe legen müssen, weil sie ja immer noch nebenher Geld verdienen müsse. Es falle ihr leicht, Geschichten zu stricken. So müsse man ihr nur zwei Stichwörter geben und schon entstehe daraus eine Geschichte, ganz so wie Meryl Streep in der Rolle der Karen Blixen im Streifen Jenseits von Afrika, als ihr Denys Finch Hatton (Robert Redford) zwei Sätze sagt und sie sofort anfängt, eine Geschichte zu erzählen, sagt sie und schmunzelt. Viele Frauen hätten ihr gesagt, dass dieses Buch Mut mache, das Leben selbst in die Hand zu nehmen. Es inspiriere dazu, Dinge zu wagen. Am Ende werde man für diesen Mut belohnt. Woher denn die Passion für Flamenco-Tanz und -Musik rühre? „Ich liebe die Gitarrenmusik des Flamenco, da sie Sehnsucht und Leid widerspiegelt“, so Karwath. Der Tanz sei unheimlich stolz und trage einen gewaltigen Charme in sich. „Ich war auch schon auf einigen Flamencokonzerten, liebe die Sprache und das passt in meinen Augen immer gut in ein Buch hinein, weil es auch die Sinne anspricht“. Karwath schreibt aus Bildern heraus. Sie meint, dass sich ihr Buch auch hervorragend für eine Verfilmung eigne. Ihre Erfahrungen als Flugbegleiterin fließen in die Geschichte mit ein. Einige Informationen hat sie Büchern und dem Internet entnommen. Das Buch sei für eine breite Leserschaft gedacht, wobei es vorrangig Frauen gelesen hätten.

Über die Fluggesellschaft, bei der Karwath beschäftigt war, habe sie mehrere Sprachaufenthalte in Málaga absolviert. Sie faszinierten die Weißen Dörfer, die Architektur und Natur Andalusiens. „Für mich ist es ein sagenhaft schönes Geschenk, mein Buch, das von Andalusien handelt, auch dort vorstellen zu dürfen. Ich möchte, dass die Gäste kommen und den Abend genießen. Gespannt bin ich darauf, Leute kennenzulernen, da ich ja gern schon einmal meine Fühler für mein späteres Überwintern ausstrecken möchte.“

CSN-Event: Präsentation des Buches „Flamenco Blues“ mit Lesung der Autorin und Flamenco-Show am 29. September ab 19 Uhr im Chiringuito Aquí te quiero ver. Programm: Begrüßungscocktail, Buchpräsentation, Abendessen mit Tapas inklusive zwei Getränken. Preis: 32 Euro. Eintritt nur mit Ticket.

Tickets: CSN-Redaktion, Centro de Negocios Andasol, N-340, km 189,6 in Marbella (Costabella), 617 369 465; 647485 441 und im Chiringuito Aquí te quiero ver, Urbanización Costabella, Calle Berlin, 20, 952 838 904. Die Tickets können auch noch am Abend der Veranstaltung erworben werden.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.