Falsche Dokumente vorgelegt

0
282
Zahlreiche Menschen passieren den Sicherheits-Check-In. Die Männer mit den gefälschten Ausweisen hingegen wurden festgenommen. Foto: Manu Fernández/dpa/Archiv

Málaga – mit. Beim Versuch, Spanien zu verlassen, sind zwischen dem 17. und 19. Dezember drei Männer am Flughafen in Málaga festgenommen worden. Das teilte die Polizei nun mit. Ein 24-jähriger, aus Gambia stammender Mann versuchte Spanien mit dem Pass einer anderen Person zu verlassen. Zwei weitere Männer albanischer Herkunft legten beim Sicherheitspersonal des Flughafens italienische Pässe vor. Sie wollten nach Dublin (Irland) fliegen. Alle drei Personen wurden in die Polizeidirektion nach Málaga gebracht. Sie werden sich nun wegen der Benutzung falscher Dokumente vor Gericht verantworten müssen. Ihnen drohen empfindliche Haftstrafen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.