Gedenktag für die Frau

0
61

Am Freitag, 8. März, wird der Internationale Frauentag – auch bekannt als Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden – begangen. Sein Ursprung reicht dabei bis vor den ersten Weltkrieg zurück. Die Idee kam ursprünglich aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Denn dort wurde durch die Frauen der Sozialistischen Partei Amerikas (SPA) im Jahr 1908 ein Nationales Frauenkomitee gegründet mit dem Ziel, der bürgerlichen Frau ein Stimmrecht zu geben. Der erste Frauentag in den USA, der am 28. Februar 1909 initiiert wurde, war ein großer Erfolg und sollte deshalb ein Jahr später wiederholt werden. Große Demonstrationen von Frauen waren die Folge. Sie setzten sich unter anderem für das Wahlrecht ein. Auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Koppenhagen am 27. August 1910 hat die US-amerikanische Autorin, Lehrerin und überzeugte Sozialistin May Wood Simons während einer Rede die Idee kundgetan, einen regelmäßig stattfindenden Frauentag einzuführen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.