Hundebesitzer verhaftet

0
479
In Fuengirola hat ein Hundebesitzer am vergangenen Montag versucht, seinen Vierbeiner zu erhängen. Foto:dpa

Fuengirola – lk. Die Nationalpolizei hat am vergangenen Montag einen Hundebesitzer in Fuengirola wegen Tiermisshandlung verhaftet. Nach Informationen der Nationalpolizei verfolgte der Mann die Absicht, seinen Vierbeiner vor den Augen von Passanten zu erhängen. Als ihm dies nicht gelang, versuchte er, den Hund mit seinen Händen zu erwürgen. Das Tier entglitt dem Würgegriff und lief davon. Nachdem die Nationalpolizei einen Anruf über die Notrufleitstelle 091 erhalten hatte, fuhr sie zur Plaza de la Constitución, wo sie den Hundebesitzer und dessen panisch flüchtenden Hund vorfand. Der Hund ist nun in der Obhut des städtischen Tierheims Parque Zoosanitario.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here