„Ich glaube an Karma“

0
112

Sarah Alles hat ein Faible für Andalusien. Sofern ihre Drehpausen es ihr erlauben, reist die Schauspielerin von Berlin nach Mijas, um an einem von Ulrich Häusler organisierten Künstleraufenthalten teilzunehmen. 2008 hat Häusler diese Aufenthalte unter dem Namen Artists in Residence ins Leben gerufen. Jedes Jahr im Februar lädt er Maler, Schriftsteller und eben auch Schauspieler nach Mijas Pueblo ein, um einen Monat lang gemeinsam Projekte auf die Beine zu stellen. Sarah Alles liebt die künstlerische Abwechslung und lebt sich auch regelmäßig auf der Theaterbühne kreativ aus. Für die vielfältigen Anforderungen, die der Beruf mit sich bringt, kommt der gebürtigen Berlinerin auch ihre Sportlichkeit zugute. Von 2002 bis 2005 war sie Mitglied im Karate-Bundeskader, ehe sie den Leistungssport zugunsten der Schauspielkarriere aufgab. Sie wirkt regelmäßig in bekannten Fernsehserien mit. 2011 bis 2012 spielte sie in Rote Rosen die Ella Meissner und 2012 bis 2016 war sie in der Krimiserie Heiter bis tödlich: Akte Ex als Sekretärin Yvette Müller zu sehen. Gerade hat sie die Dreharbeiten auf dem Traumschiff für Kreuzfahrt ins Glück – Normandie in Frankreich abgeschlossen. Die CSN hat sich mit Alles zu einem Gespräch getroffen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.