Kampf gegen Massenbesäufnisse

Ortspolizei trifft sich in Marbella mit Anwohnergemeinschaften, um Strategieplan zu erarbeiten

0
87
Ein kulturelles Phänomen: Botellones auf öffentlichen Plätzen. Oft sind Minderjährige unter den Kampftrinkern. Foto: Archiv

Marbella – lk. Im laufenden Jahr hat Marbellas Ortspolizei 54 Botellones sanktioniert. Ein Großteil der Massenbesäufnisse ereigneten sich im Stadtzentrum. Beliebte Plätze waren der Stadtteil El Capricho, die Plaza del Mar, die Parkplätze der Mehrzweckhalle Paco Cantos und die Umgebung des ehemaligen Steinbruchs in Nagüeles, wo im Sommer das Starlite Festival veranstaltet wird.
Während des Musikfestivals in den Monaten Juli und August kontrollierten Polizeipatrouillen das Festivalgelände. Ortspolizeichef Javier Martín sagte, dass solche Aktionen weniger dazu dienten, dieses Phänomen aus der Welt zu räumen, sondern lediglich dazu führten, dass sich die Botellones verlagern. Vielmehr handle es sich um ein kulturelles Phänomen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.