Kommunikation als Lebenselixier

0
119
Gemeinsam im Süden den Ruhestand genießen, davon träumen viele. Fotos: Wiltrud Schwetje

Torremolinos – ws. Sich den Traum vom Leben im Süden zu erfüllen, unter Palmen mit seinem Partner den Ruhestand zu genießen oder mit einer neuen Geschäftsidee im Ausland durchzustarten und sich eine erfolgreiche Zukunft aufzubauen, das wünschen sich viele Mittel- und Nordeuropäer. In der neuen Heimat soll alles besser werden, doch nicht selten sieht die Realität nach der Ankunft im vermeintlichen Paradies anders aus als geplant. Das Leben gestaltet sich schwieriger als erhofft, Pläne gehen nicht auf, Konflikte in der Beziehung stellen sich ein.
„Man darf nicht vergessen, dass man sich immer mitnimmt. Egal, wohin man geht, die Struktur bleibt immer gleich. Ob in China, Hamburg oder hier in Andalusien, du musst herausfinden, wer du bist“, sagt die Heilpraktikerin Andrea Krämer, die sich auf die Fachrichtung Psychologie spezialisiert und in ihrer Heimatstadt Augsburg als Paar- und Sexualtherapeutin sowie Mediatorin gearbeitet hat. Sie selbst hat den Sprung nach Andalusien 2016 gewagt. Die Costa del Sol hatte sie einige Jahre zuvor bei Tango-Kursen in Málaga liebengelernt, und als sie bei einem Ausflug nach Torremolinos irgendwann am Strand Bajondillo stand und auf das Meer blickte, wusste sie, dass sie ihren Platz gefunden hatte.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.