Korrekte Müllentsorgung

0
846
Das Plenum der Stadt Almería hat eine neue kommunale Verordnung zur öffentlichen Reinigung und Müllabfuhr erlassen. Foto: Rathaus Almería

Almería – jan. Das Plenum der Stadt Almería ist zu einer ordentlichen Sitzung zusammengetreten, auf der über eine neue Verordnung zur öffentlichen Hygiene debattiert und abgestimmt worden ist. Mit dieser sollte die bisher geltende, im Jahr 1987 erlassene Norm abgelöst werden.
Die von der Kommunalregierung der PP vorgelegte Neuregelung zur Reinhaltung des öffentlichen Raumes ist im Konsens aller im Stadtrat vertretenen Parteien verabschiedet worden. Die künftige Verordnung nimmt nicht zuletzt auch die Bürger in die Pflicht, da ohne deren Mitwirkung alle finanziellen und organisatorischen Anstrengungen der lokalen Administration für eine sauberere Stadt ins Leere laufen würden.
So schreibt die neue Norm etwa die Zeiten zur Entsorgung des Hausmülls vor. Dieser kann ab sofort im Winterhalbjahr nur noch zwischen 20 und 22 Uhr sowie im Sommerhalbjahr in der Zeit von 21 bis 23 Uhr in die Mülltonnen gebracht werden. Zuwiderhandlungen sollen auch verfolgt und sanktioniert werden. So muss jeder, der sich nicht an die Zeiten hält, künftig mit einer Geldstrafe von bis zu 750 Euro rechnen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.