Kunst im Konsulat

0
111
Kultureller Dialog: Der deutsche Konsul Arnulf Braun im Gespräch mit der Künstlerin Romina Cupp. Foto: Deutsches Konsulat Málaga

Málaga – lk. Besucher des Deutschen Konsulats Málaga dürften am vergangenen Freitag nicht schlecht gestaunt haben. Der eher schlichte Wartesaal hatte sich über Nacht in eine Kunstgalerie verwandelt. Am Abend zuvor hatte der deutsche Konsul Arnulf Braun zu einer Vernissage geladen. Rund 60 Personen waren gekommen, um die 25 Bilder und zwei Skulpturen in Augenschein zu nehmen. Bis zum 1. Oktober sind die Kunstwerke dort ausgestellt. Zusammen mit der Künstlervereinigung Artists in Residence (AIR) hat das deutsche Konsulat die Schau organisiert. Besonders bedankte sich Braun bei Ulrich Häusler von Artists in Residence und dem Kurator der Ausstellung Wolfgang Riedemann. Bei seiner Ansprache sagte Braun, dass sich viele sicherlich gewundert hätten, was das deutsche Konsulat mit Kunst und Kultur zu tun habe. Braun warf die Frage in den Raum, ob sich das Konsulat nicht besser auf die rein konsularischen Aufgaben wie Ausstellung von Pässen, Hilfe in Notfällen und notarielle Beglaubigungen beschränken sollte.
„Zunächst einmal gehört die Förderung des Kulturaustauschs zu den originären Aufgaben der deutschen diplomatischen und berufskonsularischen Vertretungen im Ausland“, betonte Braun. Eine Ausstellung von Künstlerinnen und Künstlern, die sowohl mit Deutschland als auch mit dem Gastland Spanien in Beziehung stehen, eigne sich hierfür ganz besonders. „Im Rahmen der heute stattfindenden Vernissage entsteht auch eine Plattform der Begegnung und des Dialogs“, so Braun. „Menschen aus Spanien, Deutschland und anderen Staaten treffen aufeinander, tauschen sich aus, schließen neue Freundschaften.“

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.