Kuriose Oldtimer und edle Schlitten

0
137
Zu sehen sind noble Karossen, aber auch Autos für den kleineren Geldbeutel. Foto: Nicolas Hock

Málaga – nh. Eines der beeindruckendsten Museen, das die Stadt Málaga zu bieten hat, ist das im September 2010 eröffnete Automobilmuseum in der ehemaligen Tabakfabrik „Real Fábrica de Tabacos de Málaga“ in der Avenida Sor Teresa Prat, die im Volksmund schlicht „La Tabacalera“ genannt wird und seit vergangenem Jahr auch eine Außenstelle des Russischen Museums von St. Petersburg beherbergt.
Knapp hundert Autos aus der privaten Kollektion des portugiesischen Sammlers Manuel Magalhaes laden im „Museo Automovilístico de Málaga“ auf einer Ausstellungsfläche von 7.000 Quadratmetern zu einer Zeitreise ein, die Ende des 19. Jahrhunderts mit Pferdekutschen-ähnlichen Gefährten beginnt und mit modernen, mit Wasserstoff oder anderen alternativen Energien betriebenen Autos endet.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.