Mit Schinken in den Irak

0
60
Die Provinzregierung Almerías hat den spanischen Soldaten, die demnächst zu einem Auslandseinsatz aufbrechen, delikate Lebensmittel gespendet. Foto: Diputación Provincial

Almería – jan. An die 400 Soldaten der in Viator stationierten Brigade der spanischen Fremdenlegion werden demnächst in den Irak aufbrechen. Auf einem Militärstützpunkt bei Besmayah sollen sie etwa sechs Monate lang verweilen. Während dieser Zeit wird das Training irakischer Soladten für den Kampf gegen den Dshihadismus zu ihren Hauptaufgaben gehören.

Aufgrund der Dauer ihres Auslandseinsatzes werden die spanischen Legionäre das Weihnachtsfest fernab ihrer Familien verbringen müssen. Um ihnen das Fernweh etwas zu mindern, hat ihnen die Provinzregierung Almerías Delikatessen aus ihrer Heimat mitgegeben. Die Spende umfasst 20 Schinken, 50 Kilogramm Wurtswaren, 50 Käsestücke sowie 180 Weinflaschen. Die Erzeugnisse stammen von Lebensmittelproduzenten, die dem von der Provinzregierung angestoßen Gourmet-Label „Sabores Almería“ angehören.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here