Notversorgung gegen die Kälte

Sozialamt verteilt an im Freien schlafende Obdachlose Decken, Kleidung und warme Getränke

0
579

Málaga – nic. Mit dem Temperaturabsturz der vergangenen Tage ist es ungemütlich geworden für die mehr als hundert Obdachlose, die in Málaga im Freien übernachten. Den Menschen droht Unterkühlung, die Durchblutungsstörungen, Trübungen des Bewusstseins und im schlimmsten Fall das Absterben von Gliedmaßen oder sogar den Tod zu Folge haben kann.
Aus diesem Grund hat die Stadtverwaltung von Málaga am Montag einen Spezialplan aktiviert, in dessen Rahmen Mitarbeiter des Sozialamtes und des Zivilschutzes gemeinsam mit Psychologen und Krankenpflegern mit zwei Lieferwagen jede Nacht zwischen 22 und 3 Uhr die Schlafplätze der Obdachlosen abfahren, um eine Notversorgung zu leisten. Dabei werden Decken, Kleidung, warme Getränke und Essen verteilt und Ratschläge gegeben, wie man die Körpertemperatur konstant halten kann. Ferner können sich die Betroffenen auf eigenen Wunsch hin in das städtische Obdachlosenheim in der Calle Donoso Cortés fahren lassen, in dem zusätzliche Schlafplätze geschaffen wurden. Nach Angaben der Stadtverwaltung soll dieser Spezialplan so lange aufrechterhalten werden, wie die aktuelle Kältewelle dauert.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.