Rätsel um makabren Fund

0
436
In einem ähnlichen Reisekoffer wie diesem befanden sich die Menschenknochen. Foto: Archiv

Fuengirola – lk. Die Nationalpolizei hat herausgefunden, dass die am 9. Februar gefundenen Menschenknochen einer ehemaligen belgischen Medizinstudentin gehören. Ein Ehepaar hatte beim Aufräumen ihrer Abstellkammer einen mit menschlichen Knochen gefüllten Koffer gefunden. Die Gebeine waren in Papier einer britischen Zeitung eingewickelt. Nicht von ungefähr hat die Nationalpolizei die Operation „Tetris“ getauft, denn ähnlich wie bei diesem klassischen Computerspiel musste sie zunächst einmal die einzelnen Puzzleteile zusammensetzen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.