Rekordverdächtiger Gazpacho

0
78
Mit rund 7.000 Litern Gazpacho soll am 9. Juni in Almería ein neuer Weltrekord aufgestellt werden. Foto: Rathaus

Almería – jan. Almería will in das Guiness-Buch der Rekord und zwar mit einem Gazpacho. An die 7.000 Liter der kalten, typisch iberischen Gemüsesuppe sollen am kommenden Sonntag im Park Almadrabillas neben dem Hafen zubereitet werden. Damit soll der bisherige Rekordträger Lissabon abgelöst werden. Die portugiesische Hauptstadt schaffte es vor sechs Jahren mit 5.000 Litern in das Guiness-Buch.

Das Gemüse für die traditionell im Sommer konsumierte Suppe – 6.000 Kilo Tomaten, 300 Kilo rote Paprika, 200 Kilo Gurke und 200 Kilo Zwiebel – wird die Agrargenossenschaft Unica liefern. Auf diese Weise feiert will das Unternehmen sein zehnjähriges Bestehen feiern. Und nebenbei einen wohltätigen Zweck verfolgen. Für die Teilnahme an dem Rekordversuch wird nämlich ein Solidarbeitrag von einem Euro verlangt.

Die Einnahmen kommen der Krebshilfeorganisation Aecc sowie der Kinderkrebsvereinigung Anda zugute. Für das Eintrittsgeld wir man indes nicht nur den Gazpacho probieren können. Serviert wird nämlich auch Paella und geboten wird außerdem noch ein Rahmenprogramm mit Live-Musik.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.