Sozialzentrum in Not

0
75

Wer in Spanien durchs soziale Netz fällt, hat es nicht leicht, denn staatliche Hilfsleistungen sind Mangelware. Nicht selten enden Menschen auf der Straße. Nichtstaatliche Organisationen und Auffangzentren erfüllen deshalb eine wichtige Aufgabe. Im Sozialzentrum Casa de Acogida Pepe Bravo in Alozaina leben bis zu 30 Personen aus sozialen Randgruppen mit Therapeuten und Volontären wie in einer Familie zusammen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.