Sportanlage ab November in Betrieb

0
80

Francisco Norte in Marbellas Zentrum soll renoviert und endlich eröffnet werden

Marbella – df. Mit großem Getöse hatte der Abwehrchef von Real Madrid, Sergio Ramos, im März 2015 zusammen mit der damaligen Bürgermeisterin Ángeles Muñoz die Sportanlage Francisco Norte im Zentrum von Marbella besucht. Der Fußballstar ist Teilhaber des Unternehmens Gestora Mediterráneo de Infraestructuras, das unterhalb des Geländes eine Tiefgarage betreibt und sich zum Bau der Anlage verpflichtet hat.

Nachdem weder die PP, die damals mit absoluter Mehrheit regierte, noch die Dreier-Koalition die Pádel- und Ballspielplätze in Betrieb nahm, hat sich nun die Koalition aus PP und OSP dazu verpflichtet, den Sportpark bis November dieses Jahres fertigzustellen und zu eröffnen. Am Montag wurde mit der Markierung und Reparatur der Pisten begonnen. Außerdem ust geplant, im nördlichen Teil, wo ein überdachtes Fitnesszentrum entstehen sollte, Trimm-dich-Geräte zu installieren.

„Wir hoffen, dass Francisco Norte zu neuem Leben erweckt und ein Treffpunkt für Sportler wird“, sagte der frischgebackene Sportstadtrat Javier Mérida bei der Ortsbegehung mit seinem für Infrastrukturmaßnahmen zuständigen Kollegen Javier García (beide PP). Vor allem Volleyballer, Fußballer und Pádelspieler sollen in der Anlage auf ihre Kosten kommen. Auch die benachbarten Schulen können die Felder nutzen, sagte García, dessen Amt für die Maßnahmen 120.000 Euro investieren will. Zwei städtische Mitarbeiter und eine Umzäunung sollen dafür sorgen, dass die Anlage nach Fertigstellung in einwandfreiem Zustand bleibt.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here