Straßen nach Steinschlag gesperrt

0
1691
Ein riesiger Felsbrocken war am Dienstag auf die N-340 zwischen Torrox Costa und Nerja gestürzt. Foto: Policía de la Axarquía

Torrox  nic. Die wegen eines herabgestürzten gigantischen Felsbrockens von einem Gewicht von schätzungsweise fünf Tonnen seit dem Dienstag gesperrte N-340 zwischen Torrox Costa und Nerja wird nach Angaben der Gemeinde Torrox möglicherweise bis zu einem ganzen Monat gesperrt bleiben. Der Stein war zwar noch am Dienstagnachmittag mit schwerem Gerät zerlegt und abtransportiert worden, doch gleich anschließend hat die Gemeinde Torrox damit begonnen, den Hang über der Straße zu stabilisieren. Diese Arbeiten, für die die Gemeinde rund 40.000 Euro bewilligt bekommen hat, sollten ursprünglich nur eine Woche dauern, doch die Techniker der Gemeinde erklärten bereits am Dienstag, dass dieser Zeitrahmen unrealistisch sei. Bis zur Freigabe der Straße muss die A-7 als Ausweichstrecke genommen werden. Ebenfalls wegen eines Steinschlags wurde am Mittwoch die A-7206 zwischen Algarrobo Pueblo und Sayalonga gesperrt. Wann die Sperrung wieder aufgehoben wird, steht noch nicht fest. Ausweichmöglichkeiten sind die Landstraße zwischen Torrox Pueblo und Cómpeta sowie die Landstraßen, die von Arenas oder Canillas de Aceituno aus nach Sayalonga und Cómpeta führen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.