25.01.2020, Spanien, Malaga: Penelope Cruz (l-r), Schauspielerin aus Spanien, Pedro Almodovar, Regisseur aus Spanien, und Antonio Banderas, Schauspieler aus Spanien, kommen zur Verleihung des Goya Filmpreises. Die jährlichen Goya Awards sind die wichtigsten nationalen Filmpreise Spaniens. Foto: María José López/Europa Press/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Almodóvar räumt bei Goyas ab

Das viel gelobte Drama „Leid und Herrlichkeit“ der spanischen Filmlegende Pedro Almodóvar hat bei de...

Das viel gelobte Drama „Leid und Herrlichkeit“ der spanischen Filmlegende Pedro Almodóvar hat bei der Verleihung der 34. Goya-Filmpreise im Sportpalast Martín Carpena in Málaga abgeräumt. Der Film, der auch für den Oscar als bester internationaler Spielfilm nominiert ist, wurde am Samstagabend mit sieben Trophäen ausgezeichnet. Unter anderem gewann der Streifen in den Kategorien bester Film, beste Regie und bestes Drehbuch. Superstar Antonio Banderas wurde in seiner Heimatstadt als bester Hauptdarsteller geehrt. „Ich habe so viel von dir gelernt, nicht nur über die Kunst und das Kino, sondern auch über das Leben“, sagte Banderas in einer emotionalen Dankesrede in Richtung von Almodóvar, mit dem er bereits in acht Filmen zusammengearbeitet hat. „Du hast mich besser verstanden als jeder andere, und ich hoffe, wir haben die Möglichkeit, in Zukunft weiter zusammenzuarbeiten.“ Banderas tritt bei den Oscars am 9. Februar in Los Angeles in der Hauptdarstellerkategorie an – dort unter anderem gegen Joaquin Phoenix und Leonardo DiCaprio.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare