Der etwa 50-jährige Spanier gab die Tat sofort zu. Foto: Archiv

Brennender Bus auf der AP-7

Mijas – ws. Einen Riesenschrecken haben die Passagiere eines Autobusses erlebt, der gestern auf der ...

Mijas – ws. Einen Riesenschrecken haben die Passagiere eines Autobusses erlebt, der gestern auf der mautpflichtigen Autobahn AP-7 unterwegs war. Der Motor ihres Busses fing bei Kilometer 200 auf Höhe der Ausfahrt Calahonda in Mijas Feuer und brannte komplett aus. Verletzt wurde niemand, da der Busfahrer rechtzeitig am Straßenrand anhalten und die Passagiere evakuieren konnte. Wie die Guardia Civil informierte, waren rund 40 Personen marokkanischer Herkunft an Bord des Busses, die auf dem Weg von Italien zum Hafen Tarifa unterwegs waren. Die angerückte Feuerwehr benötigte über eine Stunde um die Flammen zu löschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare