Der Sonntagsmarkt im Jachthafen von Estepona lockt viele Besucher an. Fotos: Wiltrud Schwetje

Bummeln durch den Jachthafen

Estepona – ws. Die Costa del Sol macht ihrem Namen nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter oft E...

Estepona – ws. Die Costa del Sol macht ihrem Namen nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter oft Ehre. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass die Sonne vom strahlendblauen Himmel auf Landschaften, Residenten und Urlauber scheint, ist groß. Das gute Wetter lädt in den Wintermonaten zu Ausflügen in das bergige und bildschöne andalusische Hinterland, langen Strandspaziergängen und Besuchen der zahlreichen Märkte ein, die an unterschiedlichen Wochentagen in den Städten und Gemeinden organisiert werden. Wer gerne am Meer ist und maritimes Flair liebt, der sollte sich für einen der kommenden Sonntage einen Besuch in Estepona vornehmen, einem Städtchen mit Vorzeigecharakter und dem Ruf, einer der schönsten Orte der gesamten Costa del Sol zu sein. Nicht nur die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und Plätzen, den weißen, mit blauen Elementen verzierten Häuserfassaden, der schönen Blumendekoration und den einladenden Cafés und Bars ist ein beliebter Treffpunkt, auch der Jachthafen kann sich sehen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare