Foto: EFE

Coronavirus in Andalusien: Ansteckungsrate stark angestiegen

Sevilla - jan. Die Zahl der in Andalusien mit dem Coronavirus infizierten Personen ist in den letzte...

Sevilla - jan. Die Zahl der in Andalusien mit dem Coronavirus infizierten Personen ist in den letzten 24 Stunden um 723 auf 5.406 angestiegen. Die prozentuale Zunahme der Infizierten, die einen Tag zuvor noch bei 9,5 Prozent gelegen hatte, ist damit auf 15,4 Prozent hochgeschnellt. Entsprechend hat sich auch die Ansteckungsrate von 56 auf 64 pro 100.000 Einwohner erhöht. Relativ hoch ist auch die Zahl der Patienten, die zur Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Mit 2.671 Personen lliegt ihr Anteil mittlerweile bei 49,6 Prozent aller Infizierten. Relativ gering ist hingegen die Zahl der Patienten, die in den Intensivstationen der Hospitäler behandelt werden müssen. Deren Zahl liegt bei 216, das sind 15 Personen mehr als am Tag zuvor. Die prozentuale Zunahme der Todesfälle weist in Andalusien ebenfalls eine abnehmende Tendenz auf und ist von 21 % am Samstag und 18 % am Sonntag auf 14 % gesunken. In den letzten 24 Stunden sind 29 an Covid-19 erkrankte Personen verstorben, womit sich ihre Gesamtzahl auf 236 erhöht hat. Auf der anderen Seite sind erst 155 Personen, die sich mit dem Virus angesteckt hatten, wieder vollständig genesen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare