Foto: dpa

Coronavirus in Andalusien: Mehr Geheilte als Todesopfer

Sevilla - jan. Die Zahlen der Coronavirus-Pandemie in Andalusien haben in den letzten 24 Stunden ein...

Sevilla - jan. Die Zahlen der Coronavirus-Pandemie in Andalusien haben in den letzten 24 Stunden einige positive Tendenzen der letzten Tage wieder umgekehrt. So stieg die Zahl der positiv auf das Virus getesteten Personen mit 495 neuen Infizierten auf 7.869 an und jene der Todesopfer hat sich um 50 auf 426 erhöht. In beiden Fällen lag die Zunahme von Freitag auf Samstag über jener von Donnerstag auf Freitag. Trotz des Rückschlags hinsichtlich der Infizierten und Verstorbenen weisen die Zahlen aber auch einige Hoffnung schürende Lichtblicke auf. So mussten von den 3.896 an Covid-19 erkrankten Personen, die mittlerweile in den Krankenhäusern behandelt werden, in den letzten 24 Stunden nur 26 zusätzliche Patienten in die Intensivstation eingewiesen werden. Und die Zahl der Geheilten, die im gleichen Zeitraum um 205 auf 463 hochgeschnellt ist, hat erstmals jene der Todesopfer überholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare