||||

Flug über Málaga

Gegen 11.30 Uhr geht es von El Palo (Málaga Ost) aus los in Richtung Antequera. Das Ziel ist die kle...

Gegen 11.30 Uhr geht es von El Palo (Málaga Ost) aus los in Richtung Antequera. Das Ziel ist die kleine, an der A-92M zwischen Málaga und Granada gelegene Gemeinde Villanueva del Trabuco. Denn dort befindet sich das Flugzentrum „Centro de Vuelo de Villanueva de Trabuco“. Dabei handelt es sich um einen kleinen Flugplatz mit einer Start- und Landepiste sowie einem Hangar, in dem sich Ultraleicht-Flugzeuge befinden. Und genau das ist das Ziel der zirka 30-minütigen Anfahrt. Vor Ort wartet bereits Juan Melgarejo. Der gebürtige Madrilene, der seit sechs Jahren in Torremolinos lebt, arbeitet bei der norwegischen Fluggesellschaft „Norwegian“ und fliegt in seiner Freizeit mit Ultraleicht-Flugzeugen. Für Touristen, Flugbegeisterte und Menschen, die die Costa del Sol einmal aus der Vogelperspektive erleben wollen, bietet er unter dem Namen „Autogirofun“ 30- bis 35-minütige Rundflüge in einem sogenannten Kreiselflugzeug an. Dabei handelt es sich um ein Ultraleicht-Flugzeug, das so ähnlich aussieht wie ein Hubschrauber. „Der Unterschied zwischen einem Kreiselflugzeug und einem Hubschrauber besteht vor allem in der Sicherheit“, erklärt Melgarejo. „Denn anders als bei klassischen Hubschraubern wird der Motor bei einem Kreiselflugzeug nur zum Starten benötigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare