Wegen des Mordes an dem achtjährigen Jungen Gabriel Cruz ist Ana Julia Quezada zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Foto: EFE

Für immer ins Gefängnis

Almería - jan. Das Strafgericht in Almería hat Ana Julia Quezada zu einer revidierbaren lebenslangen...

Almería - jan. Das Strafgericht in Almería hat Ana Julia Quezada zu einer revidierbaren lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Quezada war von der Guardia Civil und der Justiz beschuldigt worden, im Februar 2018 den achtjährigen Gabriel Cruz, Sohn ihres damaligen lebensgefährten Angel Cruz, getötet zu haben. Die Angeklagte hatte zwar die Tat gestanden, leugnete aber mit einer Tötungsabsicht gehandelt zu haben. Eine Gewschworenenjury hatte sie jedoch am 19. September im Sinne der Staatsanwaltsacht des heimtückischen Mordes für schuldig befunden. Die Verteidigung will gegen das Urteil in Revision gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare