Künstler ohne Grenzen

In der Provinz Málaga gibt es viele Kreative aus unterschiedlichen Nationen, die sich darum bemühen,...

In der Provinz Málaga gibt es viele Kreative aus unterschiedlichen Nationen, die sich darum bemühen, die Aktivitäten in der Kunstszene anzukurbeln. Sie gründen Kollektive, organisieren Ausstellungen und überwinden die relativ großen Entfernungen zwischen Küste und Hinterland. Auch vereinen sich Künstler von der westlichen und östlichen Costa del Sol, um sich auszutauschen und ihre Werke in der gesamten Provinz bekannt zu machen. Ganz nach dem Motto: Inspiration kennt keine Grenzen. Diverse Künstler von der westlichen Costa del Sol sind deshalb dem Aufruf der Galeristin Annabel Keatley vom „Espacio Creativo“ in Almuñécar gefolgt, die am 3. Mai die Ausstellung „Mini Cuadros 2“ präsentiert. Die erste Ausstellung dieser Art wurde 2016 erfolgreich durchgeführt. In diesem Jahr nehmen neun internationale Künstler unterschiedlicher Stile teil, die speziell für diese Ausgabe von „Mini Cuadros“ kleine Arbeiten geschaffen haben, die nicht größer als 25 mal 25 Zentimeter sind. Werke, die in die Tasche passen und im kleinsten Winkel des Wohnzimmers Platz finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare