Das letzte Abendessen

Treue Freunde und Kollegen sind am vergangenen Freitag noch ein letztes Mal ins „Dani García Restaur...

Treue Freunde und Kollegen sind am vergangenen Freitag noch ein letztes Mal ins „Dani García Restaurante“ im Hotel Puente Romano gekommen, um mit dem Sternekoch Abschied zu feiern. García hat den Olymp der Haute Cuisine erreicht und nun sei es nach eigenen Worten an der Zeit, neue Wege zu gehen. Unter den Gästen waren auch die Sterneköche Andoni Luis Aduriz, Quique Dacosta und Albert Adrià. „Nie habe ich meine Absichten verheimlicht“, so García. „Es ist eine so unglaubliche Entscheidung, dass einige dachten, ich meine es nicht ernst damit.“ Das mit drei Michelin-Sternen dekorierte Restaurant schließt nun nach fünf Jahren seine Pforten. „Ich gehe nicht mit dem Gefühl, jemanden nun im Stich zu lassen“, sagt García. „Ich denke vielmehr, dass wir während der vergangenen Jahre viel geleistet haben. Heute gibt es herausragende Köche in Andalusien mit einem hohen Maß an Wissen im Segment der gehobenen Küche.“ García erinnerte daran, dass sein Restaurant vor 20 Jahren das einzige mit einem Michelin-Stern in ganz Andalusien war. „Bis dahin hatte es das Konzept der gehobenen andalusischen Küche nicht gegeben. Niemand hatte es gewagt, etwa einen Ochsenschwanz zuzubereiten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare