Eine Luxus-Villa in Marbella mit Pool und Bergen im Hintergrund.
+
Luxus-Villa in Marbella: Bis zu acht Miteigentümer können sich eine Immobilie teilen.

Luxus-Villen an Costa del Sol

Luxus-Villen in Marbella: Wenn nicht gekauft, dann geteilt oder getauscht

  • Sandra Gyurasits
    VonSandra Gyurasits
    schließen

Luxus-Immobilien in Marbella boomen. Drei Unternehmen aus Deutschland und den USA drängen mit unterschiedlichen Konzepten auf den Markt an der Costa del Sol.

Marbella – Der Markt der Luxus-Villen in Marbella an der Costa del Sol boomt. Das ist auch ausländischen Immobilienunternehmen nicht verborgen geblieben. Gleich drei Gruppen aus Deutschland und den USA drängen mit speziellen Modellen nach Marbella. So bietet die deutsche Firma VillaCircle aus Düsseldorf Miteigentum oder modern ausgedrückt Managed Co-Ownership an. Das bedeutet, dass sich bis zu acht Miteigentümer eine luxuriöse Villa teilen und damit auch den Kaufpreis und die laufenden Kosten. VillaCircle kümmert sich um die Inneneinrichtung, Verwaltung, Nebenkosten, Instandhaltung und Reparaturen am Haus an der Küste von Andalusien.

Der anteilige Eigentümer kann ein Achtel, ein Viertel oder die Hälfte der Luxus-Immobilie in Marbella erwerben. Ein Achtel berechtigt ihn, die Villa mindestens sechs Wochen im Jahr zu nutzen, bei einem Viertel sind es drei Monate. Über eine App kann der Co-Owner seine Ferienzeitan der der Costa del Sol buchen.

Marbella
Fläche114,3 km²
Bevölkerung141.463 (2018) Instituto Nacional de Estadística
ProvinzProvinz Málaga

VillaCircle bietet derzeit eine Luxus-Villa in Marbellas Nobelviertel Nueva Andalucía für 378.000 Euro für ein Achtel Eigentumsanteil an sowie ein neues Luxus-Haus auf der Strandseite der Goldenen Meile am Hafen Puerto Banús für 464.000 Euro. „Aktuell steigt die Nachfrage nach luxuriösen Ferienimmobilien an der Costa del Sol wieder deutlich an, sodass Co-Ownership ein sehr kluges Konzept ist, um die Kosten anteilig zu reduzieren und den Leerstand zu minimieren“, preist Lukas Sween, Gründer und CEO bei Aston Estate Marbella, das Konzept an. Marbella hat sich längst einen Platz ganz oben unter den Luxus-Urlaubszielen gesichert.

Luxus-Villen in Marbella teilen: Ein Achtel einer Luxus-Immobilie an der Costa del Sol für 464.000 Euro

Die Idee des Co-Ownership stammt aus den USA, so wie auch der Konkurrent von VillaCircle, das junge Start-up-Unternehmen Pacaso aus Kalifornien, das Marbella längst auch für sich entdeckt hat. Das Konzept ist das gleiche. Ein zentraler Aspekt sei es, dass die luxuriösen Ferienhäuser nicht nur rund zehn Wochen, sondern das ganze Jahr über genutzt werden, so Pacaso. Das käme auch der lokalen Wirtschaft, den Restaurants und Geschäften zugute.

In den USA sind die geteilten Immobilien Pacaso zufolge zu 90 Prozent bewohnt. Pacaso hat derzeit eine Fünf-Zimmer-Luxus-Villa in Nueva Andalucía für 632.379 Euro pro Achtel-Anteil im Angebot. Der Unterschied zum umstrittenen Timesharing-Modell? Beim Co-Ownership wird eine Immobilie in Form eines Einfamilienhauses gekauft und nicht wie beim Timesharing Ferienzeit in einer Wohnanlage.

Tausche Luxus-Villa in Marbella gegen Luxus-Villa auf den bahamas: Konzept aus den USA

Mit einem anderen Konzept mischt das US-Unternehmen Thirdhome auf Marbellas Immobilienmarkt mit. Es geht um den Tausch von Luxus-Villen. Nach dem Motto, ich stelle mein Anwesen in Marbella zur Verfügung und spanne dafür in einem ebenso luxuriösen Haus auf den Bahamas aus. Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft bei Thirdhome, das sich als privater Reiseclub präsentiert. Aufgenommen wird nur, wer eine Immobilie besitzt, die mindestens 450.000 Euro wert ist. Der Durchschnittswert der Anwesen von Thirdhome liegt nach eigenen Angaben bei zwei Millionen Euro.

Einmal aufgenommen im Club, können die Mitglieder ihre Vorlieben angeben, zum Beispiel, ob sie Dienerschaft wünschen oder Haustiere mitbringen, und aus einem Pool von 1.700 Luxusvillen in 98 Ländern auswählen. Sie bezahlen ihren Aufenthalt mit einem Kredit in Form von Schlüsseln. Je länger sie zum Beispiel ihre eigene Villa zur Verfügung stellen, um so mehr Schlüssel bekommen sie und können sich eine entsprechend luxuriöse Ferienvilla leisten.

Mehr zum Thema

Kommentare