Eine Frau schminkt sich die Lippen mit einem Stift.
+
Schönheits-Operationen in Marbella: Unabhängig vom Alter wollen alle schöne Lippen haben.

Schönheits-Op an der Costa del Sol

Schönheitschirurgie in Marbella: Alle wollen schöne Lippen haben

  • Sandra Gyurasits
    VonSandra Gyurasits
    schließen

Die Costa del Sol gilt auch als „Küste des Skalpells“. Eine Ärztin für Ästhetische Medizin aus Marbella hat die Vorlieben ihrer Klienten untersucht.

Marbella –  Zu Weihnachten zwei neue Brüste, volle Lippen oder einfach nur ein paar Falten weniger im Gesicht. Schönheitsoperationen sind längst nichts Ungewöhnliches mehr, vor allem nicht an der Costa del Sol mit ihren zahlreichen Schönheitskliniken. Die Eingriffe seien auch bei einer breiten Bevölkerungsschicht ganz normal, sagt die Ärztin Natalia Cárdenas. Sie ist verantwortlich für die Abteilung Ästhetische Medizin in der Privatklinik Quirónsalud in Marbella an der Küste von Andalusien.

Marbella
Fläche114,3 km²
Bevölkerung141.463 (2018) Instituto Nacional de Estadística
ProvinzProvinz Málaga

Cárdenas hat die Vorlieben ihrer Patientinnen untersucht. Zu ihr kommen die sogenannten Baby-Boomer der Jahrgänge 1945 bis 1965, die Millennials oder Jahrtausender der Jahrgänge 1980 bis 2000 und die Generation Z, die nach 2000 geboren wurde. Sie alle hätten unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche, so Cárdenas.

Schönheits-Operationen in Marbella: Weich oder voluminös sollen die neuen Lippen sein

Die Generation Z sei mit den sozialen Netzwerken groß geworden, die einen großen Einfluss auf das Leben der jungen Leute hätten. Die unter 20-Jährigen würden mit ganz konkreten Vorstellungen kommen, um ein bestimmtes Aussehen zu erlangen, sagte Cárdenas. Das Anliegen der Älteren sei es dagegen, die Zeichen des Alters zu beseitigen.

Einen Hit unter den Schönheits-Operationen an der Costa del Sol gibt es aber unabhängig vom Alter der Patientinnen: die Lippen. Während die Baby-Boomer auf eine natürliche, konturierte Lippe mit weichem Volumen stehen, bevorzugen die Jungen eine üppige Lippe, die mit Sinnlichkeit verbunden wird. Marbella hat den Ruf der Schönen und Reichen, und die Costa del Sol wurde schon als „Schönheitsküste“ oder „Küste des Skalpells“ bezeichnet. Dabei hat die Costa del Sol weitaus mehr zu bieten.

Schönheits-Operationen in Marbella: Wie gefährlich Fettabsaugungen sind, zeigt ein tragischer Fall

Auch Prominente legen sich in Marbella an der Costa del Sol unters Messer, so wie 2005 die Ehefrau des früheren Präsidenten von Nigeria, Stella Obasanjo. Die First Lady eines Landes, in dem weit mehr als die Hälfte der Bevölkerung unter der Armutsgrenze lebt, ließ den Eingriff in Andalusien unbemerkt durchführen. Sie unterzog sich in einer Privatklinik in Marbella einer Fettabsaugung an Bauch und Hüfte. Doch die Operation ging schief. Offenbar fügte der Chirurg der Patientin Verletzungen an mehreren Organen zu. Stella Obasanjo verlor Mengen an Blut und starb zwei Tage nach der OP in einem Krankenhaus in Marbella.

Erst vor wenigen Tagen war es in Cartagena in der Nachbarregion Murcia zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Eine 39-jährige Frau wäre nach der Fettabsaugung beinahe gestorben. Der Chirurg hatte ihr mit der Kanüle 27 Löcher im Darm und in der Lunge zugefügt. Die Patientin wurde in kritischem Zustand in ein öffentliches Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare