||bty|21.10.2019, Spanien, Barcelona: Polizisten nehmen einen Demonstranten während eines Protestes vor einem Krankenhaus fest, in dem Präsident Sanchez Polizisten besucht, die bei Unruhen verletzt wurden. Die Demonstranten protestieren gegen langjährige Haftstrafen für zwölf Führer der Unabhängigkeitsbewegung. Es ist bereits der neunte Protesttag in Serie in der abtrünnigen Region im Nordosten Spaniens, nachdem das Oberste Gericht in Madrid die Haftstrafen von bis zu 13 Jahren am vorigen Montag bekanntgegeben hatte. Foto: David Zorrakino/Europa Press/dpa +++ dpa-Bildfunk +++|19.10.2019, Großbritannien, London: Sir Patrick Stewart (3.v.l), Schauspieler aus Großbritannien, und Paul McGann (2.v.l), Schauspieler aus Großbritannien, nehmen an einem Protestmarsch unter dem Titel "Let Us Be Heard" auf der Old Park Lane teil. Das britische Parlament ist am Samstagvormittag zu einer historischen Sondersitzung zusammengekommen, um über das zwischen London und Brüssel vereinbarten Brexit-Abkommen abzustimmen. Der britische Premierminister Johnson verfügt über keine Mehrheit im Unterhaus; er muss um jede Stimme kämpfen. Foto: Andrew Matthews/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Mörderisch und mysteriös

Hilferufe von einem sinkenden Schiff, Schüsse aus dem Spanischen Bürgerkrieg und Irrlichter – wer in...

Hilferufe von einem sinkenden Schiff, Schüsse aus dem Spanischen Bürgerkrieg und Irrlichter – wer in Málaga von den ausgetretenen Pfaden abweicht und eintaucht in eine mystische Welt, der wird solche Geschichten hören und ihnen vielleicht auch glauben. Anbieter wie „Cultopía. Conoce Málaga“ oder „Málaga en el corazón“ locken mit meist nächtlichen Touren, die den Besucher zu Plätzen und Gebäuden in der Stadt führen, die teils schaurige, teils wundersame Geschichten erzählen. Claudia Leyhausen wollte diese Touren in deutscher Sprache anbieten, hat jedoch erst einmal einen Testlauf mit Artikeln auf ihrer Facebookseite: „Málaga Mysteriös, Mystisch, Mörderisch: eine Stadt voller Geheimnisse“ gestartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare