Coronavirus versus Semana Santa

Ostern in Andalusien: Málaga und Sevilla ohne Prozessionen der Semana Santa

  • vonStefan Wieczorek
    schließen

Ostern 2021 findet in Málaga und Sevilla wieder ohne Prozessionen statt. Bistümer in Andalusien haben die Feiern der Semana Santa wegen Corona abgesagt. Urlauber und Bewohner trauern.

Update, 19. Januar: Große Coronavirus-Tristesse herrscht in Andalusien. Nicht nur kommen bei explodierenden Ansteckungszahlen harte Restriktionen auf die Bürger zu. Auch muss die Region an der Costa del Sol wie 2020 ohne die Prozessionen der Semana Santa auskommen. Nun sagte auch das Bistum Málaga die feierlichen Akte der Karwoche vor Ostern 2021 ab. Weitere Hochburgen der Heiligen Woche wie Sevilla, Granada und Cádiz hatten dies bereits vor Tagen getan. Für Andalusien ist es ein herber Schlag auch im Tourismussektor. Die Semana Santa lockt sonst Millionen Urlauber in den Süden Spaniens. Auch in Alicante an der Costa Blanca fällte das Bistum die Entscheidung, wegen des Corona-Risikos die feierlichen Akte abzusagen.

Málaga - Eigentlich mag in Spanien Ende 2020 kaum einer an Weihnachten denken. Das wird wegen des Coronavirus sowieso ein Trauerspiel. Stattdessen geht der Blick weiter bis zu Ostern 2021. Findet dieses womöglich wieder wie vor Corona-Zeiten statt - mit Prozessionen in der Semana Santa? Der Ausfall der großen feierlichen Akte in der Karwoche war gerade in Andalusien ein riesiger Einschlag der Pandemie in die Volksseele. Nun zittern gut hundert Tage vor dem Palmsonntag, der die Semana Santa eröffnet, Málaga und Co. um die Ausrichtung der vorösterlichen Wochen. Spannung bringen die kommenden Tage. In Melilla ist die Entscheidung bereits gefallen.

MálagaStadt in Spanien
Fläche398 km²
Stadtgebiet827 km²
Höhe11 m

Málaga: Ostern 2021 in Spanien wie vor Corona? Entscheidungen nahen

Eigentlich herrscht in Andalusien und ganz Spanien die Erwartung, dass das Coronavirus auch die festliche Semana Santa 2021 wieder ausfallen lässt. Nägel mit Köpfen wollen nun die Bistümer machen. In Málaga kündigte das Bistum an, die Entscheidung nicht mehr lange zu verzögern. „Es ist besser für alle, früh Klarheit zu schaffen“, sagte der Zuständige für die Bruderschaften der Semana Santa, Salvador Guerrero. Bald werde er sich mit den Gruppen der Hermandades und Cofradías der Stadt an der Costa del Sol treffen. Guerrero räumte allerdings ein: „Die Entscheidung liegt nicht in unserer Hand, sondern letztendlich in der der Gesundheitsbehörden, aber wir müssen miteinander sprechen.“

Das Bistum von Sevilla dagegen ist schon etwas weiter und will per Dekret eine Entscheidung zu Semana Santa und Ostern 2021 fällen, der die ganze Provinz umfassen wird. Der Grund: Vermieden werden soll, dass fortan Gemeinde für Gemeinde Absagen erfolgen. Diese Absicht jedoch überraschte die Bruderschaften, die es schließlich sind, die die Karwoche gestalten. Doch auch das Rathaus will nach dem Brückenwochenende des Inmaculada-Fests am 8. Dezember eine Richtung vorgeben. Das kontrastiert mit den Plänen der Bruderschaften.

Málaga: Ostern 2021 in Spanien - Urlauber warten auf Entscheidungen

„Wir haben die Strategie, uns Mitte des Monats mit dem Rat der Bruderschaften von Andalusien zu treffen, und dann mit dem Bistum, den oberen Brüdern und dem Rathaus von Sevilla gemeinsam zu entscheiden“, erklärt Pablo Atencia seitens der Bruderschaften. „Fast vier Monate vor der Semana Santa 2021 finde ich es besser, die Entscheidung im richtigen Moment zu treffen, mit objektiven Grundlagen.“ Für das Abwarten plädierte auch der Vorsitzende der Bruderschaften. „Wir haben keine Not, die Entscheidung heute zu treffen.“

Ostern 2021 in Málaga: Keine Prozessionen wegen Corona-Risiko.

Allerdings weiß er sehr wohl, wie viele Beobachter - etwa Urlauber aus dem Ausland - gebannt die Entscheidungen zu Ostern 2021 in Andalusien abwarten. Denn mal will ja schließlich die Reise nach Málaga, Sevilla oder in andere Teile Spaniens zu buchen.

Bereits gefallen ist eine Entscheidung in Melilla. In der spanischen Stadt im Norden des afrikanischen Kontinents gibt es in der Semana Santa vor Ostern 2021 keine Prozessionen. Das beschlossen die Bruderschaften Anfang der Woche. Nur der Bischof von Melilla muss die Entscheidung noch bestätigen.

Rubriklistenbild: © Epa/Javier Cebollada - dpa - Bildfunk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare