In einem ähnlichen Reisekoffer wie diesem befanden sich die Menschenknochen. Foto: Archiv

Rätsel um makabren Fund

Fuengirola – lk. Die Nationalpolizei hat herausgefunden, dass die am 9. Februar gefundenen Menschenk...

Fuengirola – lk. Die Nationalpolizei hat herausgefunden, dass die am 9. Februar gefundenen Menschenknochen einer ehemaligen belgischen Medizinstudentin gehören. Ein Ehepaar hatte beim Aufräumen ihrer Abstellkammer einen mit menschlichen Knochen gefüllten Koffer gefunden. Die Gebeine waren in Papier einer britischen Zeitung eingewickelt. Nicht von ungefähr hat die Nationalpolizei die Operation „Tetris“ getauft, denn ähnlich wie bei diesem klassischen Computerspiel musste sie zunächst einmal die einzelnen Puzzleteile zusammensetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare