Zwei Männer in einer Sporthalle
+
Bürgermeister Óscar Medina (l.) mit Sportstadtrat José Manuel Fernández.

Leben nach dem Coronavirus

Renovierungsarbeiten in der Sporthalle von Torrox werden vorgezogen

  • vonNicolas Hock
    schließen

Die andalusische Gemeinde Torrox nutzt die im Zuge des Notstandsdekrets erfolgte Schließung der Sporthalle für die Instandsetzung des Bodens. Parkett wird abgeschliffen.

  • Sporthalle von Torrox Pueblo ist seit Beginn des Notstandsdekrets geschlossen.
  • Renovierungsarbeiten waren ursprünglich für Juni geplant.

Torrox - In Torrox Pueblo soll die für Juni geplante Renovierung des Bodens der gemeindeeigenen Sporthalle von Torrox Pueblo vorgezogen und in der Zeit vom 11. bis 15. Mai durchgeführt werden. Dies hat Bürgermeister Óscar Medina am Montag bei einem Besuch der Installationen mit Sportstadtrat José Manuel Fernández (beide PP) angekündigt.

Aktivitäten müssen nicht unterbrochen werden

„Wir werden die vorübergehende Schließung der Sporthalle nutzen, um sie auf Vordermann zu bringen, damit wir sie nicht später wieder schließen müssen, wenn die Aktivitäten bereits wieder laufen“, erklärte Medina. In der Sporthalle sollen der Parkettboden abgeschliffen, die Bodenmarkierungen neu aufgetragen und die Fußleisten an den Wänden repariert werden. Medina verwies darauf, dass die Instandsetzungsmaßnahmen bereits im Haushalt der Gemeinde für das laufende Jahr vorgesehen waren. „Der Boden wird danach wieder wie neu sein“, sagte Sportstadtrat José Manuel Fernández. „Als wir ihn kauften, haben wir uns für ein hochwertiges Parkett entschieden, das mehrmals abgeschliffen und somit länger benutzt werden kann.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare