Óscar Medina während der Videokonferenz am Montag. Foto: Rathaus

Steuererleichterungen beschlossen

Torrox – nic. Um die durch die Coronavirus-Pandemie verursachten ökonomischen Kosequenzen für die Ei...

Torrox – nic. Um die durch die Coronavirus-Pandemie verursachten ökonomischen Kosequenzen für die Einwohner von Torrox zu lindern, hat die Gemeinderegierung beschlossen, mehrere städtische Gebühren auszusetzen. Am Montag hat Bürgermeister Óscar Medina (PP) per Videokonferenz die verabschiedeten Maßnahmen präsentiert. Bis zum Ende der Ausgangssperre müssen keine Gebühren für die Nutzung des öffentlichen Raums gezahlt werden. Hierzu zählen unter anderem die Gebühren für die Außenterrassen von Restaurants und Kneipen sowie die Gebühren für Kioske und Stände auf dem Wochenmarkt. Ferner wurden die Gebühren für die Nutzung der gemeindeeigenen Sporteinrichtungen ausgesetzt, die während des verordneten Hausarrests geschlossen sind. „Es handelt sich um ein erstes Maßnahmenpaket zur Steuererleichterung. Weitere werden nach Beendigung der Ausgangssperre folgen“, erklärte Óscar Medina. Der Bürgermeister erklärte, dass sämtliche bereits über ein Bankeinzugsverfahren gezahlte Gebühren zurückerstattet werden, wenn ein entsprechender Antrag an die Gemeinde gerichtet wird. „Die Ausgangssperre hat die Gemeinde stark getroffen und macht vor allem den Landwirten und den im Tourismussektor Beschäftigen zu schaffen“, sagte Medina. „Und beides – Landwirtschaft und Tourismus sind die Motoren unserer Wirtschaft.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare