Drei Personen hissen Fahnen am Strand der Urbanisationen Almerimar.
+
Die Strände von El Ejido sind mit zahlreichen Gütesiegeln und Covid-Zertifikaten ausgezeichnet worden. Die entsprechenden Fahnen wurden vor einigen Tagen bereits gehisst.

Überwachung aus der Luft

Urlaub in Spanien: Drohne kontrolliert Strände in El Ejido - und Badegäste

  • José Antonio Nieto
    VonJosé Antonio Nieto
    schließen

Bis zum 12. September dauert in El Ejido die offizielle Badesaison an. In diesem Sommer wird verstärkt auf die Sicherheit der Badegäste an den Stränden geachtet.

El Ejido - Mit Gütesiegeln geizen die Strände von El Ejido an der Küste von Almería in diesem Jahr nicht. Die entsprechenden Fahnen wehen bereits im Wind. Vier Strände - die Playa de Levante und die Playa de Poniente in Almerimar, die Playa de San Miguel sowie die Playa de Balerma - sind in diesem Jahr mit einer blauen Fahne ausgezeichnet worden. Nur Roquetas de Mar und Mojácar können an der Costa de Almería mit jeweils sechs noch mehr aufweisen. Alle vier Strände haben außerdem die Qualitätszertifikate Q und Sicted erhalten. Und drei von ihnen - Playa de Levante, Playa de Poniente und Playa de Balerma - konnten außerdem das Umweltsiegel Ecoplaya einheimsen.

In Zeiten der Corona-Pandemie hat die Stadt El Ejido auch wieder einen gesteigerten Wert darauf gelegt, dass ihre Strände als Covid-sicher wahrgenommen werden. Wie im vergangenen Sommer hat sie es nicht dabei belassen, die Strände dahingehend nur von einer staatlichen Institution überprüfen zu lassen. Nach dem Motto doppelt hält besser hat sie für die beiden Strände der Urbanisation Almerimar, die Playa de San Miguel der Urbanisation Ejido Beach und den Strand des Küstenbezirks Balerma, gleich zwei Covid-Zertifikate beantragt und schließlich auch erhalten: das Zertifikat Andalucía Segura, das von der Landesregierung von Andalusien und das Safe Tourism, das vom Tourismusministerium von Spanien vergeben wird.

Badesaison in El Ejido: Mehr Rettungsschwimmer und zusätzliche Wachtürme

Die offizielle Badesaison dauert in El Ejido in diesem Sommer bis zum 12. September an. In dieser Zeit werden die urbanen Strände von insgesamt 42 Rettungsschwimmern überwacht, sechs mehr als noch im Vorjahr. Erhöht hat sich auch die Zahl der Kontrolltürme, auf die sich die Strandwächter verteilen, und zwar von bislang 13 auf nun 16. Am Strand von Balerma hat sich ihre Zahl von zwei auf vier verdoppelt, und die Playa de Poniente in Almerímar hat einen weiteren Wachturm bekommen. Für ihre Arbeit stehen den Rettungsschwimmern schließlich vier Quads, ein Schlauchboot sowie ein Jetski zur Verfügung.

Für die Sicherheit der Badegäste sollen außerdem der örtliche Zivilschutz sowie die Ortspolizei sorgen. Deren Aufgebot ist mit einer zusätzlichen, ausschließlich an den Stränden patrouillierenden Streife aufgestockt worden. Für ihre Kontrollgänge im Sand stehen ihnen Quads zur Verfügung. Den Gesundheitsschutz der Strandbesucher sollen schließlich noch ein Krankenpfleger und ein Rettungssanitäter gewährleisten, die vom Rathaus samt Krankenwagen für den Dienst an den Stränden eingestellt worden sind.

Neben den Rettungsschwimmern und den Strandpatrouillen der Ortspolizei wird zur Gewährleistung der Sicherheit an den Stränden neuerdings auch eine Drohne eingesetzt.

Badesaison in El Ejido: Überwachung der Strände aus der Vogelperspektive

Zu guter Letzt hat die Stadt zur Überwachung der Strände auch noch eine Drohne angeschafft. Diese soll unter anderem die Auslastung der Strände und die Einhaltung der Corona-Auflagen seitens der Badegäste kontrollieren, aber auch aufpassen, dass etwa die Jetski-Fahrer auf dem Wasser keinen Unfug veranstalten.

Erneuert wurden schließlich auch die Hinweisschilder an den Strandduschen und den Promenaden, die unter anderem über die geltenden Corona-Restriktionen informieren. Weitere Auskünfte zum Beispiel über die Auslastung der einzelnen Strände kann man auch wieder über die Handy-App „Playas El Ejido“ beziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare