Das Peloton des Vuelta Radrennens bei der Zieleinfahrt
+
Am 14. August startet die Spanienrundfahrt 2021 in Burgos.

Spanienrundfahrt 2021

Vuelta 2021: Spanienrundfahrt kommt an Costa Blanca und Costa del Sol

  • vonMarco Schicker
    schließen

Windig, aber mit viel Meerblick: Drei Etappen der Vuelta, der Spanienrundfahrt 2021, führen im August durch die Region Valencia und an die Costa Blanca, zwei weitere nach Andalusien an die Costa del Sol. 

Der Gewinner der Spanienrundfahrt 2021 der Radprofis wird in Santiago de Compostela in Galicien gekürt werden. Die Vuelta 2021 soll dort nach einem Zeitfahren zu Ende gehen. Die prestigeträchtige Rundfahrt mit sieben als schwer eingestuften Bergetappen beginnt am 14. August an der Kathedrale von Burgos.

Die sechste Etappe der Vuelta 2021 am 19. August startet im valencianischen Weingebiet Requena und verläuft über die Landeshauptstadt Valencia bis zum Finish in Alto Montaña de Cullera. Etappe Nummer sieben startet am Tag darauf in Gandía im Norden der Costa Blanca und führt bergauf und -ab mit je zwei Steigungen der 3., 2. und 1. Kategorie durch das Hinterland von Alcoy und die Turrón-Hauptstadt Jijóna, die Spielzeugstadt Tibi bis zum Zielanstieg auf 995 Meter über dem Meer auf dem "Balcón de Alicante" in der Sierra del Maigmó.

Vuelta 2021: Achte Etappe fährt gesamte südliche Costa Blanca ab

Windig, aber mit Meerblick: Streckenprofil der achten Etappe der Vuelta 2021 entlang der südlichen Costa Blanca.

Die achte Etappe am 21. August fährt fast die gesamte Südküste der Costa Blanca ab. Start ist in Santa Pola, von dort geht es die N-332 durch die Salinen zu den Dünen von Guardamar, dann über den Kreisel La Mata an der blauen Lagune nach Torrevieja hinein, weiter über Pilar de la Horadada zum Mar Menor. Über San Pedro, jetzt schon in der Region Murcia, sowie San Javier und Los Alcázares führt die Route kurz hinauf nach Torre Pacheco, dann ins 3.000 Jahre alte Cartagena und über El Algar zurück.

Die Landzunge La Manga del Mar Menor wird dann der Zielort nach 163 Kilometern einer Flachetappe nicht ohne Tücken. Denn meistens bläst zwar Levante-Wind von schräg hinten, aber gerade am Mar Menor könnten die Windverhältnisse Ausreißer zu waghalsigen Fluchten verleiten und den Sprintern den Tag verderben, zumal ihnen auf dem Schlussstück der Wind ins Gesicht blasen dürfte. Auf weiten Teilen haben die Fahrer Meerblick und dürfen noch einmal tief Luft holen, denn die Vuelta ist in diesem Jahr besonders bergig angesetzt.

Spanienrundfahrt an der Costa del Sol: Von Roquetas de Mar bis Vélez-Málaga

187 Kilometer lang und extrem anspruchsvoll wir die neunte Etappe am 22. August. Start ist in Puerto Lumbreras, unweit von Águilas, von wo es auf fast 2.000 Meter Höhe zum Alto Collado Venta Luisa geht, ein Berg der 1. Kategorie. Zielankunft mit einem Anstieg der Sonderkategorie ist auf dem Alto de Velefique auf 1.800 Meter. Die Fahrer haben sich dann ihren Ruhetag verdient.

Vuelta 2021. Die Spanienrundfahrt bietet natürlich viele Bergetappen, aber kurvt auch an Costa Blanca und Costa del Sol entlang

Am 24. August geht es flach mit kleinen Ausreißerhügeln entlang der gesamten Costa del Sol: Start ist in Roquetas de Mar, über El Ejido, Pozuelo, Motril, Almuñécar, Nerja, Vélez-Málaga rauscht das Feld nach 190 Kilometern in Rincón de La Victoria ein, um sich in den darauffolgenden Tagen in der Sierra Morena bei Jaén und Córdoba auzutoben, bevor man sich über die Berge der Extremadura und die südwestlichen Ausläufer des Zentralmassivs Richtung Galicien kämpft, wo nicht nur der Segen des Hiligen Jacobus wartet, sondern aus so manch leckere Stärkung aus der berühmten Küche Galiciens.

Da auch im August die Coronavirus-Krise in Spanien noch nicht vollständig überwunden sein wird, sind zwar Zuschauer, verteilt an der Strecke willkommen, Massenevents an Start- und Zielorten soll es aber nicht geben. Gesünder und erbaulicher ist es aber ohnehin, selbst in den Sattel zu steigen. Das Fahrrad erlebt in Spanien, gerade auch wegen Corona, gerade einen Boom.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare