Die Bootsmesse 2019 wächst und nimmt Kurs auf Nachhaltigkeit und Meeresschutz

0
39

Die Veranstalter des Events möchten die Verflechtung mit der Stadt Barcelona verstärken

Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz der Meere und Ozeane werden im Mittelpunkt stehen bei der 58. Internationalen Bootsmesse in Barcelona, die sich wieder im Port Vell an den Kais de La Fusta und de España präsentieren wird, mit einem voraussichtlichen Zuwachs von 5 – 10%.  Gleichziehend mit den vorigen Ausgaben werden zudem Innovation und Technologie zu den großen Themenschwerpunkten des bedeutendsten Nautik-Messe-Events Spaniens gehören.

Eine Tagung über den durch Plastikrückstände verursachten Schaden in den Meeresgewässern, die Präsenz umweltfreundlicherer Boote sowie einige Aktivitäten zur Schärfung des Umweltbewusstseins gehören unter anderem zu den Veranstaltungen der diesjährigen Bootsmesse, die insbesondere den Meeresschutz herausstellen möchte.                                             

In diesem Sinne bekräftigt Luis Conde, Präsident der Messe: „Wir möchten beweisen, dass die Betreiber der Wassersportarten das Meer sehr schätzen und deshalb an erster Stelle daran interessiert sind, das Meer zu schützen. Deshalb möchten wir Sensibilisierungsmaßnahmen durchführen, um auf die Möglichkeiten hinzuweisen, unsere natürliche Umgebung optimal zu schützen. Außerdem setzen wir uns auch weiterhin ein für Neuentwicklungen und die Anwendung von Technologien für immer umweltfreundlichere Wasserfahrzeuge.                                                           

Die Bootsschau wächst
Zur Zeit hat die Nautikmesse von Barcelona, die vom 9. bis 13. Oktober stattfindet, bereits 60% der Ausstellungsflächen vergeben, so dass die Veranstalter erwarten, dass sich die diesjährige Ausgabe wieder vergrößern wird, was wiederum das Florieren des Sektors wiederspiegelt. Der Unternehmerverband der Schifffahrtsbranche (ANEN) hat im Zeitraum von Januar bis Mai Zuwachs an Zulassungen von 5,5% verzeichnet, d.h. von insgesamt 2.466 Sportbooten.

Die Internationale Bootsmesse Barcelona, organisiert von der Messegesellschaft Fira de Barcelona in Zusammenarbeit mit dem Unternehmerverband der Schifffahrtsbranche (ANEN), wird auch in diesem Jahr durch die Teilnahme der führenden Marken herausstechen als das Messeereignis des spanischen Nautiksektors.

So werden im Gelände des Port Vell mehr als 300 Aussteller und 700 Boote zu sehen sein, der überwiegende Teil mit einer Bootslänge von bis zu 20 Metern.

Und im Ausstellungsbereich der Kais de España und de la Fusta des Port Vells, wird die größte Bootsschau zu Wasser zu sehen sein, die Spanien derzeit zusammenstellen kann, während an Land eine bedeutsame Anzahl kleinerer Sport- und Schlauchboote zu finden ist sowie die neuesten elektronischen Geräte, Motoren, Bootsfarben und -lacke, Segel, Trailer sowie Anbieter nautischer Dienste.

Der Direktor der Leistungsschau, Jordi Freixas, weist darauf hin, dass „die Bootsmesse 2019 die führenden Marken der Branche präsentiert und sich somit als wichtigste Veranstaltung sowohl in kommerzieller als auch in werbewirksamer Hinsicht behaupten kann.“ Aus diesem Grund zeichnet sich die diesjährige Auflage als eine der besten aus seit der Verlegung der Bootsmesse im Jahre 2012 an den Hafen Port Vell.

Der Generalsekretär des Unternehmerverbands der Schifffahrtsbranche (ANEN), Carlos Sanlorenzo, erklärt, dass „wir ein weiteres Jahr mit schwarzen Zahlen in die Saison gestartet sind – konkret übersteigen die Ergebnisse im Mai ein Wachstum von 8% bei den gesamten Anmeldungen in der Freizeitschifffahrt auf nationaler Ebene. Auch auf dem Charter-Markt ist nach Monaten der Konsolidierung  ein nochmaliger Anstieg von 5,5% im Mai zu verzeichnen, was wiederspiegelt, dass diese Art der Freizeitschifffart nach wie vor ein beliebter Trend beim Nautik-Tourismus ist“.

Der Mensch und das Meer
Um ihre Verbundenheit mit der Stadt Barcelona und seinen Bewohnern zu vertiefen, bietet die Messe-Edition 2019 ein breites Angebot an Aktivitäten unter dem Motto „Der Mensch und das Meer“. Deshalb ist die Organisation im Gesprächsaustausch mit der Vereinigung „Freunde der Rambla“ (Amics de la Rambla), dem Gremium der Restauratoren Barcelonas sowie dem Fischereiverband, um eine Reihe von Aktivitäten zu organisieren, die die Bootsmesse noch mehr an die Stadt und die unmittelbare Umgebung des Vell Ports verknüpfen soll.

Dementsprechend wartet die Messe, die gleichzeitig Fach- und Freizeitpublikum vereint, mit einer neuen Attraktion auf: dem „100 x 100 Market“ auf dem Kai de España, einem Markt mit Mode und Accessoires, Live-Musik, Food Trucks und einer Spielzone für Kinder. In diesem Bereich werden auch noch mehr Boote ausgestellt. Auch die „Nacht der Boote“ findet hier statt mit Live-Musik, Modenschauen und Verkostungen.

Wie gewohnt bietet das Nautik-Event auch in diesem Jahr ein reichhaltiges Angebot  an sportlichen Aktivitäten. In Zusammenarbeit mit der Stiftung für Seeschifffahrt (FNOB) aus Barcelona und des Katalanischen Segelverbands werden diverse Bootstouren angeboten und es wird ein besonderes  Übungsgelände zur Verfügung stehen, um dem Publikum den Segelsport näher zu bringen.

Der im Uferbereich befindliche „Fun Beach“ lädt ein zu kleinen Ausfahrten in Jollen oder Kayaks, aber auch Paddle-Surf kann dort ausprobiert werden. Außerdem findet eine weitere Ausgabe des SUP-Festivals statt, dem Treffpunkt der Stand Up Paddler, die ihr Bestes im Port Vell geben sowie die 3. Ausgabe des Barcelona Paddle Race auf offenen Meer: Start ist am Messegelände und Ziel ist der Sporthafen von Badalona.

Am Kai de España wird der Bereich der klassischen Seefahrt erweitert mit der Ausstellung traditioneller Boote sowie einem Angebot an Workshops und Aktivitäten für die ganze Familie.

Professionelle Relevanz
Die Bootsmesse stellt nicht nur den besten Handelsschauplatz der spanischen Nautik-Branche dar, sondern ist gleichzeitig eine Plattform, die als Motor für den gesamten Sektor dient. Ganz in diesem Sinne wird es im Bereich Espai de Mar eine große Auswahl an Fachtagungen geben, in denen sich Start-ups vorstellen, die an die Nautik-Branche gekoppelt sind. Des weiteren wird u.a. eine Tagung über die Handhabung mit Plastikabfall in den Meeren stattfinden sowie das erste Forum „Frauen und Meer“.

Die „Professional Meetings“ und eine Reihe von Firmenzusammenkünften, um neue Kontakte und Geschäfte zwischen Ausstellern und Besuchern zu knüpfen, vervollkommnen das Angebot der Internationalen Bootsmesse von Barcelona.            

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.