Der Fadenzieher

0
629
Nachwuchs-Regisseur David Esquivel Paredes arbeitet für Pedro Almodóvars Produktionsfirma El Deseo. Fotos: Ángel García/ Manolo Pavón

Melanie Strauß – Alicante. Wer sich vorgenommen hat, demnächst den neuen „Almodóvar“ anzusehen, sollte in einer Szene besonders gut aufpassen. In der versteckt sich nämlich David Esquivel Paredes aus Alicante. Wenn Schauspielerin Emma Suárez im kürzlich erschienenen Kinofilm „Julieta“ mit ihrer Tochter telefoniert, sitzt am anderen Ende der Telefonleitung nicht die Filmtochter, sondern der Nachwuchs-Regisseur aus Alicante. „Damit Telefonate authentischer wirken, machen wir das bei den Dreharbeiten so“, erklärt der 33-Jährige und grinst.
Sonst hielt sich Esquivel bei den Arbeiten an dem neuen Almodóvar-Film aber eher zurück und zog, wie es sich für einen guten Regieassistenten gehört, im Hintergrund die Fäden. „Als Assistent von Pedros rechter Hand“, sagt der junge Mann bescheiden und will überhaupt nicht verstehen, wieso die deutsche Presse sich für ihn interessiert. Dabei hat er geschafft, wovon viele Nachwuchs-Regisseure nur träumen: Er ist im Regieteam von Almodóvars Produktionsfirma El Deseo gelandet. Beim Frühstück auf der Plaza Portal de Elche in Alicante erzählt er, wie es dazu kam.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.