Facetten eines Themas

0
29
„Cóncavo, convexo“: Diese Collage erstellte Nina Llorens für die Ausstellung „El espejo“. Fotos: La Figuera

Marina Alta-at. Sei es ein Selbstporträt, das Wasser, ein Spiegel oder Schatten – Themen wie diese kann jeder Künstler auf seine ganz eigene Art und Weise angehen. Die Ergebnisse werden zum Teil überraschend, mit ziemlicher Sicherheit aber höchst unterschiedlich ausfallen. So auch bei den Ausstellungen zu diesen und anderen Themen, die das Künstlerinnenkollektiv der Marina Alta „La Figuera“ (Der Feigenbaum) seit seiner Gründung im Jahr 2017 organisiert hat. Mit Erfolg. „Wir haben schon regelrechte Fans“, sagt Nina Llorens, eine der Mitgliederinnen, stolz.

La Figuera, das sind um die 20 Frauen aus der Marina Alta, die sich der Kunst widmen. Darunter Fotografie, Installationen, Skulpturen, Keramik, Eisen, Textil, Collagen und mehr. Jede hat ihre eigenen Techniken, alle zusammen haben ein Thema pro Ausstellung.
Ein Thema, „das dann jede mit ihren Materialien weiterentwickelt“, erzählt Carmen Ruano. In ihrem Fall sind das Requisiten, die in jedem Haushalt zu finden sind: Stoffe, Nadel und Faden. „Ich habe schon immer mit Stoffen gearbeitet, wie auch schon meine Mutter. Aber irgendwann ging ich vom Handwerk zur Kunst, vom Nützlichen zum Betrachtungsgegenstand über.“ Mittlerweile erstellt sie Textil-Collagen aller Art, mit der Nähmaschine oder per Hand.

Die Figuera-Gruppe sei für sie eine große Bereicherung. „Die Möglichkeiten und die Kreativität werden in der Gruppe vervielfacht“, sagt sie. Man sehe, wie die anderen arbeiten, zugleich habe jede ihren eigenen inneren Prozess, um das vorgegebene Thema mit ihrer individuellen Kunst zu füllen. „Da wir einen festen Termin vor Augen haben, ist immer auch ein bisschen Druck dabei. Es ist einfach anders, als wenn jede für sich arbeiten würde“, sagt sie.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.