Einer von Monique Neyzens Tänzern balanciert im Skulpturengarten Klein-Schreuder auf seinem Sockel. Foto: Melanie Strauß

Figuren bitten zum Tanz

Melanie Strauß - L’Alfàs del Pi. Es ist dem Zufall zu verdanken, dass Monique Neyzens Bronzefiguren ...

Melanie Strauß - L’Alfàs del Pi. Es ist dem Zufall zu verdanken, dass Monique Neyzens Bronzefiguren ab 8. April in L’Alfàs‘ Skulpturengarten Klein-Schreuder zu sehen sind. Eigentlich wollte die niederländische Kommunikationsberaterin vor 25 Jahren nur einen Zeichenkurs in der Gooise-Akademie für Bildende Kunst in ihrem Heimatort Laren – etwa 20 Kilometer von Amsterdam entfernt – absolvieren. „Doch es war kein Platz mehr frei“, erzählt die Künstlerin. Sie nahm das Alternativangebot der Kunstakademie an und schrieb sich in einen Workshop für Bildhauerei ein.

Kommentare