Einer von Monique Neyzens Tänzern balanciert im Skulpturengarten Klein-Schreuder auf seinem Sockel. Foto: Melanie Strauß

Figuren bitten zum Tanz

Melanie Strauß - L’Alfàs del Pi. Es ist dem Zufall zu verdanken, dass Monique Neyzens Bronzefiguren ...

Melanie Strauß - L’Alfàs del Pi. Es ist dem Zufall zu verdanken, dass Monique Neyzens Bronzefiguren ab 8. April in L’Alfàs‘ Skulpturengarten Klein-Schreuder zu sehen sind. Eigentlich wollte die niederländische Kommunikationsberaterin vor 25 Jahren nur einen Zeichenkurs in der Gooise-Akademie für Bildende Kunst in ihrem Heimatort Laren – etwa 20 Kilometer von Amsterdam entfernt – absolvieren. „Doch es war kein Platz mehr frei“, erzählt die Künstlerin. Sie nahm das Alternativangebot der Kunstakademie an und schrieb sich in einen Workshop für Bildhauerei ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare