DJ José Padilla liegt auf einem Bett.
+
DJ José Padilla, Chillout-Ikone aus Ibizas Café del Mar, ist gestorben.

Ikone der 90er

Café del Mar: Ibizas Star-DJ José Padilla ist tot - Ikone des Chillout

  • vonJudith Finsterbusch
    schließen

DJ José Padilla prägte die Chillout-Musik der 90er Jahre und machte Ibizas Café del Mar weltberühmt. Am 18. Oktober starb der Musiker auf Ibiza.

Er galt als Vater des Chillout, als Ikone der elektronischen Musik in den 90er Jahren: José Padilla, jahrelang DJ im berühmten Café del Mar auf Ibiza, ist im Alter von 64 Jahren in Spanien gestorben. Der gebürtige Katalane hatte Anfang Juli bekannt gegeben, dass er an Darmkrebs erkrankt ist. Am 18. Oktober verlor er den Kampf gegen die Krankheit im Krankenhaus Can Misses auf Ibiza.

José Padillaspanischer DJ
geboren4. Dezember 1955, Barcelona
gestorben18. Oktober 2020
GenresChillen, Easy Listening, Ambient, Balearic Beat

DJ José Padilla prägte den Chillout-Sound aus Ibizas Café del Mar in den 90ern

José Padilla stammt ursprünglich aus Barcelona, 1975 zog er auf Mallorcas Nachbarinsel Ibiza. Ab den 80er Jahren legte er in weltberühmten Discos wie dem Pacha, Space oder Ku auf. Ab 1991 wurde José Padilla DJ im Café del Mar. Das Café liegt direkt an der Strandpromenade von Sant Antoni de Portmany, ein echtes Café am Meer eben. Das Konzept war denkbar simpel: Die Gäste genießen den Sonnenuntergang, José Padilla sorgte für die passende, entspannte MusikChillout wie es im Buche steht. Dabei mischte der DJ gerne elektronische mit psychedelischer und auch mal klassischer Musik und verhalf dem Café del Mar mit diesem Mix zu einem eigenen Sound.

Genau diesen Chillout-Sound, der von entspannten Abendenden auf Ibiza erzählt, wollte José Padilla auch auf CD brennen. 1994 brachte er das erste Café-del-Mar-Album heraus, eine Compilation, die in Serie ging. Jedes Jahr erscheint ein neues Album, mittlerweile gibt es den Sound aus dem Café am Meer 25 Mal in Album-Form. DJ José Padilla war für die Auswahl der Tracks bei den ersten sechs Alben sowie bei der Jubiläums-Ausgabe zum 20. Geburtstag verantwortlich.

DJ José Padilla gestorben: Vom Ruhm im Café del Mar zum tragischen Ende auf Ibiza

Sein erstes eigenes Album „Souvenir“ sollte José Padilla erst 1998 herausbringen, darauf verewigten sich mehrere Chillout-Musiker wie Lenny Ibizarre oder Paco Fernández. 2001 folgte mit „Navigator“ ein zweites Album, das für einen Latin-Grammy nominiert wurde. Padillas Karriere nahm letztendlich ein tragisches Ende. Der gefeierte Chillout-DJ aus dem Café del Mar hatte zuletzt sogar Schwierigkeiten, über die Runden zu kommen. Als er im Juli die Öffentlichkeit über seinen Darmkrebs informierte, erklärte er auch, dass er seit fünf Monaten wegen der Coronavirus-Pandemie kein Einkommen habe: Das Nachtleben auf den Balearen stand plötzlich still. Padilla bat seine Fans von Ibiza aus sogar per Fundraising um finanzielle Unterstützung, um seine Miete bezahlen zu können.

Auf seinem Facebook-Account steht zum Tod des DJ: „Der Sonnenuntergang von Ibiza wird ohne ihn nicht mehr derselbe sein, aber die wunderbare Musik von José Padilla bleibt für immer bei uns.“ Laut Medienberichten planen die Familienangehörigen des DJs ein Tribut für den Meister der Chillout-Musik, der Ibizas Café del Mar weltberühmt machte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare